Bus im Trend

  • Busfahren... Der Umwelt zuliebe.

Klimaschutz und Bussicherheit

Naturkatastrophen, Jahrhundertsommer und Winter ohne Schnee, dafür mit frühlingshaften Tempera¬turen – kein Zweifel das Klima verändert sich global. Schuld daran ist – nicht nur, aber auch der Mensch und hier wiederum zum Teil der Fahrzeugverkehr. Freiheit bedeutet für immer mehr Menschen auch Mobilität, weltweite Wirtschaftsverflechtungen bedeuten zunehmendes Transport- und Verkehrsaufkommen.

Die Fahrzeughersteller arbeiten intensiv an der Entwicklung schadstoffarmer und umweltfreundlicher Motoren. Die meisten Motoren benötigen zur Abgasnachbehandlung (SCR, Selective Catalytic Reduc¬tion) ein zusätzliches Additiv, eine wässrige Harnstofflösung namens AdBlue. Im SCR-System wird die AdBlue-Flüssigkeit in das Abgas eingespritzt, wobei die vorhandenen Stickoxid- und Ammoniakemmis¬ionen in einem SCR-Katalysator in einer chemischen Reaktion in die harmlosen Bestandteile Stickstoff und Wasser zerlegt werden.

Moderne Nutzfahrzeugmotoren sind also keineswegs mehr mit den stinkenden und rauchenden Ungetümen vergangener Tage vergleichbar. Seit Anfang der 90er Jahre wurden die durch den Gesetzgeber vorgegebenen Emmisionswerte drastisch gesenkt, wobei die derzeit gültige Euro 4 Norm zum Teil bereits unterschritten wird. Nachstehende Tabelle zeigt die Verbesserung bei den Abgaswerten recht deutlich.

sabtours legt großen Wert auf Klimaschutz - bereits heute betreiben wir rund 30% unserer Reisebusflotte mit Euro 4 und 5 Motoren, die restlichen 70% ausschließlich mit 3 Motoren. Eine weitere Absenkung vor allem der Feinstaubemissionen wird mit der nachfolgenden EEV-Abgasnorm (Enhanced Environmental Vehicle) durch einen zusätzlichen, dem SCR-Katalysator nachgeschalteten Partikelfilter erreicht, womit ein Standard erreicht wird, der derzeit noch normalerweise nur Erdgas betriebenen Fahrzeugen vorbehalten ist. Ganz wesentlich ist in diesem Zusammenhang aber auch die Entwicklung treibstoffsparender Aggregate. So verbraucht ein Passagierjet rund 5,8 Liter Treibstoff pro Person und 100 Kilometer, ein moderner Reisebus hingegen nur etwa 1,4 Liter.

Auch ein Vergleich der aktuellen Unfallstatistik spricht deutlich für den Bus als modernes und sehr sicheres Transportmittel, wozu natürlich auch Sie als verantwortungsbewußter Lenker einen sehr wesentlichen Anteil beitragen. Nachstehende Tabelle belegt eindeutig und sehr eindrucksvoll wie sicher heute Omnibusse sind:

sabtours unterstützt dies durch regelmäßige Aus- und Weiterbildung der Fahrer, sowie durch Fahrtechniktrainingsund Eco-Drive-Schulungen.

klima:aktiv Projektpartner
klima:aktiv
Projektpartner

Klima:aktiv

Die klima:aktiv Programme haben alle ein gemeinsames Ziel: weniger CO2-Ausstoß und verstärkte Nutzung erneuerbarer Energieträger. 2008 und 2012 wurde sabtours vom Umweltministerium für die Aktivitäten und Kompetenzen im Klimaschutz als "klima:aktiv-Projektpartner" ausgezeichnet.