Chelsea Flower Show & royale Gartenparadiese

Mit TV-Biogärtner zur größten Blumenschau der Welt und Highgrove

Die royalen Gartenparadiese stehen diesmal im Mittelpunkt unserer traditionellen Reise zur größten und ältesten Blumenschau der Welt, der Chelsea Flower Show im Herzen von London. Außerdem geplant: der Besuch des Privatgartens seiner Majestät König Charles III. in Highgrove sowie ausgewählte Gartenparadiese in und um London.
Reisecode: ZBECF

Unterbringung

Das stilvolle MILLENNIUM GLOUCESTER HOTEL LONDON liegt nur 100m von der U-Bahn-Station Gloucester Road entfernt. Freuen Sie sich auf 5 Restaurants, 1 Fitnesscenter und elegante, klimatisierte Zimmer mit SAT-TV, Minibar und WLAN Zugang.  

1.Tag: Fluganreise - erste Gartenerlebnisse
24.05.: Abflug in Wien/Schwechat (voraussichtlich um 06:50 Uhr) nach London/Heathrow. Nach der Ankunft in Heathrow geht es gleich einmal zur Entspannung aufs Land. Ein riesiger Landsitz im Nord-Westen von London ist das Ziel: ASCOTT PARK AND GARDENS. Nicht zu verwechseln mit dem berühmten Gelände, wo die Pferderennen stattfinden, aber dafür voller gärtnerischer Besonderheiten. Eingebettet in die Landschaft liegt das Anwesen, das vom „National Trust“ betreut wird, und mit ausgedehnten Blumenbeeten, einer Sonnenuhr aus lebenden Gehölzen, mit Brunnen, Teichen und vielen uralten Bäumen, begeistert. Im Tearoom bekommen wir zur Stärkung nach der langen Anreise ein kleines Lunch.
Anschließend fahren wir zum privaten Anwesen des über die Grenzen hinaus bekannten Gartenarchitekten Tom Steward Smith, THE BARNS. Tom Stewards Smith steht für zeitgemäße Gestaltungen mit prärieartigen Bepflanzungen. Sein Gold-Medaillen-Gewinner-Garten ist nun im Innenhof des Privathauses zu finden, ebenso wie eine Pflanzenbibliothek mit lebenden Pflanzen. Gleich über der Straße liegt das Anwesen seiner Schwester mit einem traditionellen Englischen Garten, wo wir Kuchen und Kaffee gereicht bekommen. Dann geht es weiter nach London in den Stadtteil Kensington, wo sich unser Hotel befindet. Es ist schon seit vielen Jahren der ideale Ausgangspunkt für unsere London-Reisen: Das **** Millennium Gloucester Hotel liegt direkt an der Piccadilly Line und ermöglicht so einen raschen Weg ins Stadtzentrum. Den Tag beschließen wir gemeinsam mit einem typisch britischen Abendessen in einem Pub.

2.Tag: Chelsea Flower Show & Physic Garden
25.05.: Der erste Höhepunkt der Reise steht heute bevor: der Besuch der ältesten und bedeutendsten Gartenschau der Welt, der CHELSEA FLOWER SHOW. Im Park des Chelsea Hospitals entsteht hier für fünf Tage eine Traumwelt für alle Garten- und Blumenfreunde: Showgärten von einzigartiger Perfektion, Pflanzenneuzüchtungen aller großer Gärtnereien und vieles an Gartenausstattung und Dekoration. Wir starten zeitig am Morgen, denn das Gedränge wird um die Mittagszeit sehr groß. Daher verlassen wir um 13:00 Uhr das Gelände (wer länger bleiben will, kann das natürlich machen) und besuchen den nahegelegenen CHELSEA PHYSIC GARDEN, den zweitältesten botanischen Garten der Welt. In dieser Oase der Ruhe können wir in den alten Gewächshäusern nicht nur viele Pflanzenraritäten sehen, sondern auch Beete voller Kräuter und anderer Pflanzen – systematisch geordnet nach den Regeln von Linné.
Eine besondere Überraschung ist anschließend geplant: Der österreichische Botschafter in London, Dr. Michael Zimmermann, empfängt uns zu einem exklusiven Privatempfang in der ÖSTERREICHISCHEN BOTSCHAFT am legendären Belgrave Square (angefragt). Im Courtyard-Garden gibt es Zeit, ein wenig mehr über das Leben in England aus erster Hand zu erfahren. Rückkehr zum Hotel. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

3.Tag: Royaler Landsitz „Highgrove“
26.05.: Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch des privaten Landsitzes von seiner Majestät King Charles III., HIGHGROVE. Letztes Jahr fiel der Besuch wegen des Thronjubiläums der mittlerweile schon verstorbenen Queen Elisabeth leider ins Wasser; dieses Mal haben wir Bonuspunkte, wenn nichts Unerwartetes passiert. Schon einige Male durfte ich diesen prächtigen und rein biologisch bewirtschafteten Garten besuchen. Die Sicherheitschecks sind schnell absolviert und dann bedauert man für kurze Zeit, dass man keinen Fotoapparat (oder ein Handy) und auch keine Filmkamera mitnehmen darf. Aber schnell erkennt man, dass man den geführten Rundgang durch den Garten so noch viel mehr genießt und die vielfältigen Gartenräume entdeckt. Besonders eindrucksvoll sind für mich der Gemüsegarten, die Gestaltung der Tee-Terrasse mit dem Thymianweg direkt beim Haus und der Wurzelstockgarten mit der Hosta-Sammlung. Anschließend gibt es „königlichen“ Tee und die Möglichkeit, im Shop einzukaufen. Die endgültige Zusage für den Besuch erhalten wir immer erst im Februar. Sollte es (trotz meiner persönlichen Kontakte zu HM) nicht klappen, gibt es eine überaus interessante Fahrt zu den Klassikern der britischen Gartenkunst wie zum Beispiel GREAT DIXTER. Rückfahrt mit dem Bus ins Hotel.

4. Tag: Royale Gartenparadiese in der Grafschaft Kent
27.05.: Am Morgen fahren wir mit dem Bus hinaus aufs Land zum überaus malerischen Wasserschloss LEEDS CASTLE. In seiner über 900-jährigen Geschichte erzählt es über das Leben der sieben historischen Königinnen und über Lady Olive Baillie, die sich nach dem Erwerb des Anwesens in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts, der Renovierung und Gestaltung der Gebäude, des Parks und der Gärten verschrieben hatte. Leeds Castle beherbergt heute faszinierende historische Gärten und architektonische Landschaften in einzigartiger Pracht, wie die MEDITERRANEAN GARDEN TERRACES oder die duftenden CULPEPER GARDENS. Inspiriert von einem großen englischen Bauerngarten, ursprünglich war es der Gemüsegarten des Schlosses, schuf der renommierte Designers Russell Page in Jahr 1980, eine wilde und dennoch perfekte Oase voller lebendiger, duftender Blüten. Zur Mittagszeit nehmen wir im „Leeds Castle View Restaurant“ ein leichtes Lunch ein und lassen uns von der traumhaften Umgebung verzaubern.
Weiter geht es nach kurzer Fahrt zu der wohl bekanntesten Gartenanlage von SISSINGHURST CASTLE, einem historischen Landsitz etwa 40 Kilometer südwestlich von Canterbury. Hier, wo sich Vita Sackville-West und Herold Nicolson ihren Lebenstraum verwirklicht haben, reiht sich Gartenraum an Gartenraum aneinander: vom Weißen Garten über den Frühlingsweg bis hin zum Kräutergarten und zu einer uralten, zu einem Baum gezogenen und im Frühjahr weiß blühende Glyzinie. Vom Turm, in dem Vita meist ihre Romane schrieb, hat man einen besonders schönen Blick auf die Gartenräume. Heute ist Sissinghurst im Besitz des „National Trust“, einer gemeinnützigen Organisation, die Objekte aus dem Bereich der Denkmalpflege und des Naturschutzes in England, Wales und Nordirland betreut. Der Präsident des „National Trust“ ist niemand geringerer als King Charles III.. Nach ausführlicher Besichtigung und einem Rundgang durch das weitläufige Areal fahren wir zurück nach London ins Hotel.

5.Tag: Privatgärten & Wisley - Rückflug
28.05.: Nach so vielen großen, royalen Gartenerlebnissen, wollen wir zum Abschluss zwei kreative, private Gärten besuchen: Im Londoner Stadtteil STREATHAM besuchen wir einen Familiengarten, gleich neben einem großen städtischen Garten gelegen. Die Gestaltung ist von japanischen Elementen inspiriert, neben einem Teich und einigen üppigen Staudenbeeten. Auch die Einbindung des Hauses in den Garten mit seiner offenen Küche ist besonders gut gelungen.
In der Nähe von KINGSTON UPON THAMES hat sich ein Ehepaar ein kleines exotisches Paradies geschaffen. Innerhalb der letzten zwanzig Jahre hat sich der ursprünglich von einem Designer gestaltetet Garten prächtig weiterentwickelt, vom mächtigen Eukalyptusbaum über verschiedene Bambusarten bis hin zum Reispapierbaum, dem „Tetrapanax papyrifer“, der ursprünglich aus China stammt.
Den Abschluss der Reise bildet, wie so oft, der Besuch des größten Schaugartens der Königlichen Gartenbaugesellschaft, der RHS, in WISLEY. Der Schaugarten bietet alles, was das Gärtnerherz begehrt: von einem eindrucksvollen Arboretum bis hin zu Rosen, Orchideen, Gemüse, Obst und einem gut sortierten Souvenirladen. In einem exklusiven Extra-Restaurant bekommen wir zum Abschluss der Reise ein Lunch serviert und können somit – nahe dem Flughafen – bis zur letzten Minute unsere Zeit in Royalen Britischen Gartenparadiesen genießen. Rückflug nach Wien voraussichtlich um 19:30 Uhr.

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen:

  • Linienflüge mit Austrian in der Economy Klasse bzw. einer anderen IATA Fluglinie
  • Flughafensteuern und Treibstoffzuschläge (dzt. EUR 82,-/Stand: Oktober 22/veränderbar)
  • Rundreise im modernen Reisebus (tw. 2 kleinere Busse)
  • 4x Nächtigung/Frühstück im **** Hotel in London
  • 1x Abendessen im englischen Pub
  • 1x Mittagessen in Wisley
  • Eintritt Chelsea Flower Show & Physic Garden
  • Zahlreiche Mahlzeiten & Caterings in den Gärten lt. Programm
  • Eintrittsgebühren und Führungen in den Gärten lt. Programm
  • CO2 Kompensation von 0,55t p.Pers.
  • Fachreiseleitung durch TV-Biogärtner Karl Ploberger und einer örtlichen Reiseleiterin

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Persönliche Ausgaben (Souvenirs, Trinkgelder…)
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Storno- und Reiseversicherung

Rasche Anmeldung notwendig. Buchungsschluss bereits 10.01.2023 !

Programmänderungen sind vorbehalten und stellen keinen Stornogrund dar.

MTNZ 18 Pers., max. 35 Pers.

Gültiger österreichischer Reisepass erforderlich!

Preisstand: 31. August 2022

Zustiege

  • Wien Schwechat, Flughafen Wien

Informationen, Einreise- und Gesundheits­bestimmungen

Reisekalender

  • Frei Buchbar
  • Wenigbuchbar begrenztes Kontingent
  • Anfrage Auf Anfrage
  • Buchungsstop Nicht buchbar/Ausgebucht
  • Abgereist Abgereist/Vergangen
Mai 2023
Frei Mi, 24.05. 5 Tage
Chelsea Flower Show & royale Gartenparadiese Mi, 24.05. (5 Tage) ab 2.890,- € Jetzt Buchen
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×