Ö1-Sonderreise Kunstsinniges Hannover

Alter Adel und moderne Grenzgänge

Anlässlich der „KunstFestSpiele Herrenhausen“ widmet sich diese Reise einigen der berühmtesten Köpfe der niedersächsischen Hauptstadt: kreativen, mutigen Menschen einerseits, großen Vordenkern andererseits. Der Bogen an hochwertigen Erlebnissen spannt sich von den Welfen, einem der ältesten Adelshäuser Europas, bis hin zu Kunstschaffenden im Zeitalter der Globalisierung.
Reisecode: ZKDEH

Reise Höhepunkte

  • Teilnahme an zwei Auffführungen der KunstFestSpiele Herrenhausen
  • Ö1 Fachreiseleitung

Unterbringung

Prominent in unmittelbarer Nähe zum Schloss und mit fantastischem Blick auf Kassel in Bad Wilhelmshöhe gelegen, erwartet das ****superior Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe mit seiner neu entstandenen Spa-, Wellness- & Wohlfühloase auf insgesamt 1.800qm seine Gäste.

In Hannover sind Sie im ****Hotel Mercure Mitte untergebracht, das ganz besonders durch seine ideale Lage nahe der Altstadt und unweit der Herrenhäuser Gärten punktet.

1.TAG: Anreise nach Kassel – Bad Wilhelmshöhe
18.05.: Abfahrt mit dem Reisebus ab 06:00 Uhr in Wien Westbahnhof/Felberstraße – St. Pölten Süd – Linz/Hbf (08:30 Uhr), Wels Hbf (09:15 Uhr) über die Autobahn nach Kassel und hinauf nach Bad Wilhelmshöhe, wo sich Ihr hochwertiges Hotel befindet. Zeit zum Entspannen im hoteleigenen Spa (bis 21 Uhr geöffnet) sowie Abendessen im Hotelrestaurant.

2.TAG: Schloss Wilhelmshöhe und Welfenschloss Marienburg
19.05.: Auch der Morgen kann mit einem Besuch im SPA Bereich (geöffnet ab 07:00 Uhr) des Hotels beginnen. Nach dem Frühstück kurzer Spaziergang zum angrenzenden Schloss Wilhelmshöhe, wo Sie um 10:00 Uhr eine Führung durch die Gemäldegalerie der Alten Meister, u.a. mit der größten Sammlung von Rembrandt weltweit, erwartet. Anschließend besteht die Möglichkeit etwa im Café Restaurant Alte Wache zu Mittag zu essen, bevor die Weiterfahrt zum märchenhaften Welfenschloss Marienburg angetreten wird. Die geführte Schlossbesichtigung bringt Ihnen die wichtigsten Aspekte der Geschichte seiner Erbauer, den Welfen, – einem der ältesten Adelshäuser Europas – näher, deren Wurzeln bis ins 9. Jahrhundert zurückreichen. Nach kurzer Fahrt ist dann Ihr Hotel in der Innenstadt von Hannover erreicht, wo auch ein gemeinsames Abendessen vorgesehen ist.

3.Tag: Herrenhäuser Gärten – KunstFestSpiele
20.05.: Nach dem Frühstück kurze Fahrt mit dem Bus zum Haupteingang der Herrenhäuser Gärten, wo sich auch das ehemalige Schloss der Welfen befindet. Am Beginn der Besichtigungen steht der „Große Garten“, einer der schönsten Barockgärten weltweit. Bei einem geführten Rundgang erfahren Sie weitere Details zu den Welfen und bestaunen die prachtvollen Wasserspiele. Im Anschluss erfolgt eine spezielle Literarische Führung im Museum des Schlosses Herrenhausen: Bei einer sogenannten „literarischen Komposition“ wird die Rezitatorin Marie Dettmer ausgewählte Gedichte und Geschichten mit Informationen zu den Autoren der vorgetragenen Lyrik und Prosa vortragen, und Einblicke in zeitgeschichtliche Zusammenhänge geben. Danach beim gemeinsamen Mittagessen, einem „Levante Brunch“ in „Grauwinkels Schlossküche“, geben Sie sich dem Genuss hin. Gestärkt geht es dann zu Fuß weiter durch den idyllischen Georgengarten und über die Augustenbrücke zum sogenannten Leibniz Tempel, einem Rundtempel mit ionischen Säulen und einer Marmorbüste von Gottfried Wilhelm Leibniz. Der Mathematiker und Philosoph, der in Hannover wirkte und auch verstarb, liebte diese Stelle besonders. Wenige Schritte weiter, ebenso im Georgengarten, liegt das Deutsche Museum für Karikatur, das Sie dann bei einer Führung zum Thema „Wilhelm Busch“ erkunden. Von dort bringt Sie der Bus zurück zum Hotel. Möglichkeit zum Frischmachen bzw. Zeit zur eigenen Verfügung. Um 19:00 Uhr startet dann im Hockeystadium des Deutschen Hockey Clubs, auch im Georgengarten gelegen, das erste Highlight des Kunstfestivals 2023: Das Musiktheater von Toshiki Okada, Dai Fujikura und dem Klangforum Wien mit dem Arbeitstitel „Trouble, from beyond“ einer Koproduktion der KunstFestSpiele Herrenhausen mit den Wiener Festwochen. „Toshiki Okada ist einer der einflussreichsten Theatermacher unserer Zeit und Grenzgänger zwischen seiner Heimat Japan und Europa. Mit seismographischem Gespür beschreiben seine Aufführungen Erschütterungen und Verwerfungen der japanischen Gesellschaft. Durch seine zutiefst menschliche Haltung weisen sie jedoch weit über Japan hinaus und gewinnen als Beschreibungen menschlichen Verhaltens Allgemeingültigkeit.“ „Trouble, from beyond“ ist sein erstes Musiktheaterstück. Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung.

4.TAG: Konzert im Kuppelsaal – Sprengel Museum
21.05.: Nach dem Frühstück Einstimmung auf Gustav Mahler und Transfer mit dem Bus zum Hannover Congress Centrum, zu dem der berühmte kreisrunde Kuppelsaal mit 3.570 Sitzplätzen zählt. Erbaut im Jahre 1914 ist er der größte klassische Konzertsaal Deutschlands. Um 11 Uhr Konzert im Rahmen der KunstFestSpiele, Symphonie Nr. 8 in Es Dur, „Die Symphonie der Tausend“, von Gustav Mahler unter der Leitung von Ingo Metzmacher, der seit 2016 auch Intendant der KunstFestSpiele ist. Weitere Besetzung (unverbindlich): Sarah-Jane Brandon Sopran, Manuela Uhl Sopran, Tuuli Takala Sopran, Anke Vondung Alt, Christina Bock Alt, Vincent Wolfsteiner Tenor, Christoph Pohl Bariton, Mikhail Petrenko Bass. Orchester der HMTM Hannover, Mädchenchor Hannover, Knabenchor Hannover, Johannes-Brahms-Chor Hannover, Norddeutscher Figuralchor, Bachchor Hannover, Junges Vokalensemble Hannover, Capella St. Crucis Hannover, Collegium Vocale Hannover; NDR Radiophilharmonie. Anschließend geht es per Bus zum nahen Hannoverischen Erholungsgebiet Mashsee, wo ein gemeinsames Mittagessen wartet.

Unweit davon, an seinem nördlichen Ende - neben dem imposanten „Neuen Rathaus im Maschpark“, als Wahrzeichen der Stadt ein sehr beliebtes Fotomotiv - liegt das Sprengel Museum. Es ist ein Haus für die internationale Kunst des 20. & 21. Jahrhunderts dessen Schwerpunkte u.a. im Kubismus, dem deutschen Expressionismus und in der Sammlung des wichtigsten hannoverschen Künstlers, Kurt Schwitters, mit seinem „Merzbau“ liegen. „Das Sprengel Museum Hannover hat nicht nur die weltweit umfangreichste Sammlung von Werken, sondern auch das zentrale Archiv von Kurt Schwitters. Neben zahlreichen charakteristischen Merzzeichnungen und -bildern verfügt das Museum auch über Gemälde aus dem Frühwerk des Künstlers sowie Beispiele seiner lebenslangen Beschäftigung mit der Landschaftsdarstellung. Im Mittelpunkt steht die Rekonstruktion des „Merzbaus“, den Kurt Schwitters immer wieder als sein Lebenswerk bezeichnet hat.“
Nach einer geführten Besichtigung dieses Kunstmuseums ersten Ranges, Rückfahrt ins Hotel und Zeit zur freien Verfügung.

5.TAG: Erlebnisführungen zum Thema „Mutige Frauen“ & „Leibniz“ in der Innenstadt
22.05.: Nach dem Frühstück etwa halbstündiger Spaziergang zum Hannah-Arendt-Platz in der Altstadt Hannovers. Hannah Arendt, die „Denkerin der menschlichen Freiheit“, in Hannover geboren, 1933 zur Emigration in die USA gezwungen, wirkte als Publizistin und Philosophin u.a. zur Existenzphilosophie und betonte „die Bedeutung von Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit als Grundprinzipien demokratischer Politik.“  Über sich selbst sagte sie in einem 1964 ausgestrahlten Fernsehinterview: „Ich bin nicht sehr freundlich, ich bin auch nicht sehr höflich. Ich sage meine Meinung.“ Um 10 Uhr startet der 2-stündige Rundgang zum Thema „Frauen, die sich trauen“, u.a. auch über Ada Lessing, die sich in den 30er Jahren um ein Reichstagsmandat bewarb, und andere Frauen, die sich mutig verschiedenen Widrigkeiten stellten. Nach einer entspannten Mittagspause folgt ein weiterer Rundgang, diesmal auf den Spuren des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz, der sein Leben lang Ideen und Theorien entwickelte, die bis heute wegwisend sind. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung, gemeinsames Abendessen im Hotel.

6.TAG: Heimreise per Bus oder Flug
23.05.: Es besteht die Möglichkeit, entweder mit dem Reisebus und Ihrer Reiseleitung nach OÖ bis nach Linz (Ankunft ca. 20 Uhr) zurückzureisen (von Wels oder Linz kann auch individuell mit der Bahn weitergereist werden) oder Sie wählen gegen Aufzahlung den Rückflug nach Wien ab Hannover Airport um 10:35, wo Sie gemeinsam mit der Ö1-Begleitung um die Mittagszeit in Wien Schwechat ankommen und individuell weiterreisen können. (Flugzeitänderungen vorbehalten).

Unsere Leistungen

  • Busreise im ****Fernreisebus ab Wien/bis OÖ
  • Kleines Frühstück bei der Anreise
  • CO2 Kompensation der Busfahrt
  • 1x Halbpension im 4*sup. Schlosshotel auf der Wilhelmshöhe
  • 4x Nächtigung/Frühstück im 4* Hotel Mercure Hannover Mitte
  • 2x Abendessen im Hotel in Hannover
  • 2x Mittagessen lt. Programm
  • Benützung des SPA Bereichs im Schlosshotel (Anwendungen geg. Geb.)
  • Eintritte & Führungen in den Museen lt. Programm (Galerie Museum Wilhelmshöhe, Welfenschloss Marienburg, Museum Schloss Herrenhausen, Karikatur Museum, Sprengel Museum)
  • Teilnahme an zwei Aufführungen der KunstFestSpiele Herrenhausen (Musiktheater Toshiki Okada/Dai Fujikura & Klangforum Wien, G. Mahler Konzert im Kuppelsaal)
  • Stadt- & Themenrundgänge lt. Programm (Großer Garten Herrenhausen, „Mutige Frauen“, G. W. Leibniz)
  • Ö1-Fachbegleitung Dr. Irene Suchy
  • sabtours Reiseleitung Mag. Carl Raml

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen Max. 25 Personen

Ö1 Club-Ermäßigung für Ö1 Club-Mitglieder samt Begleitperson im DZ p.P. € 1.767.-

Zuschlag Rückflug Hannover-Wien inkl. Taxen (€ 45 veränderbar Stand Okt22) € 135.-

Die von der sabtours Touristik GmbH veranstalteten Pauschalreisen sind stets nach den rechtlichen Vorschriften und Bedingungen erstellt, die am angegebenen Preisstand-Datum gültig waren. Die Preise inkludieren neben den einzelnen in der Auflistung der Reisebeschreibung angeführten Leistungsteilen, jene Steuern und Abgaben, die zu diesem Datum Gültigkeit besaßen. Etwaige danach erlassene reiserelevante Steuern, Sonderabgaben, preisrelevante Verordnungen und Gesetze bzw. deren Erhöhungen im In- und Ausland sind naturgemäß nicht enthalten, und können daher im Rahmen der reiserechtlichen Bestimmungen lt. geltendem PRG nachträglich aufgeschlagen werden.
Von sabtours veranstaltete Reisen, die aufgrund des Corona-Virus und der damit einher gehenden rechtlichen Bestimmungen nicht stattfinden können, werden spätestens drei Wochen vor dem Abreisedatum seitens sabtours abgesagt und die Kunden umgehend verständigt. Von den Gästen geleistete Anzahlungen werden dann im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, und die Regelungen der Reisebedingungen der sabtours Touristik GmbH berücksichtigend, rückerstattet. Wir empfehlen ausdrücklich, dies abzuwarten, da sonst Stornokosten anfallen können.
Für laufende Updates und Informationen zum Coronavirus besuchen Sie die Website des Sozialministeriums. <https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html> Aktuelle Meldungen zu offiziellen Reisewarnungen aller Länder finden Sie auf der Website des Außenministeriums <https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/>.

Preisstand: 31.08.22

Reiseleitung

Irene Suchy, gebürtige Wienerin, Dr. phil. Mag. artium, hat Studien der Musikwissenschaft und Germanistik, der Musikpädagogik und Instrumentalmusikpädagogik in Wien und Tokyo absolviert. Sie ist Musikredakteurin bei Ö1, Lehrbeauftragte an der Universität Wien und an der KUG Graz, Ausstellungsmacherin, Moderatorin, Dramaturgin und Literatin. Sie hat u.a. Publikationen zur neueren Musikgeschichte, zur Geschichte der abendländischen Musik in Japan, zu NS-Verfolgten und zur NS-Musikexilgeschichte, zu feministischer Musikologie sowie zur Zeitgeschichte herausgebracht. Irene Suchy wurde 2010 mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet, 2011 mit Bank Austria Kunstpreis Kulturjournalismus, 2013 mit dem Karl Renner Preis.

Zustiege

  • Linz, REISEBUSTERMINAL /ehem. ABC Buffet
  • St. Pölten Süd, ÖAMTC Parkplatz
  • Wels, Busbhf. Dr.Schauerstr. Reisebushaltestelle
  • Wels, Gerstlhaus Parkhaus (Bauen & Renovieren)
  • Wien Westbahnhof, Ecke Felberstrasse

Informationen, Einreise- und Gesundheits­bestimmungen

Reisekalender

  • Frei Buchbar
  • Wenigbuchbar begrenztes Kontingent
  • Anfrage Auf Anfrage
  • Buchungsstop Nicht buchbar/Ausgebucht
  • Abgereist Abgereist/Vergangen
Mai 2023
Frei Do, 18.05. 6 Tage
Ö1-Sonderreise Kunstsinniges Hannover Do, 18.05. (6 Tage) ab 1.999,- € Jetzt Buchen
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×