Opern & Konzert in Berlin 

Wiedereröffnete "Staatsoper Unter den Linden"

Länger als geplant mussten die Opernfreunde warten: Nun können wir Ihnen gleich zwei Abende in der wiedereröffneten Staatsoper Unter den Linden anbieten. Prominente Besetzungsdetails: Als Sarastro hören wir René Pape, einen der weltbesten Bässe, und als Puccinis Tosca die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva, die in dieser Rolle bereits an der Met brillierte. Wir kombinieren die Opernabende mit einem Konzert im legendären, von Friedrich Schinkel erbauten Haus am Gendarmenmarkt, der Uraufführungsstätte von Webers Freischütz. Bewusst wurde auch ein spielfreier Abend eingeplant.

Reise Höhepunkte

Staatsoper Unter den Linden:
DIE ZAUBERFLÖTE (W.A. Mozart)
TOSCA (G. Puccini)

Konzerthaus:
ORCHESTERKONZERT (L.v. Beethoven, R. Strauss, M. Ravel)

Unterbringung

Sie nächtigen im ****Hotel Park Plaza Wallstreet Berlin Mitte.
1.Tag / 30.04.
Linz, Hbf./Reisebusterminal ab 07.00 Uhr über Wels - Passau - Regensburg - Hof nach Berlin. Wir beziehen für fünf Nächte das moderne **** Hotel Park Plaza Wallstreet Berlin Mitte, am Spree-Kanal gelegen. Bestens ausgestattet bietet es neben einem hauseigenen Restaurant viele Annehmlichkeiten. Sehenswürdigkeiten wie Museumsinsel, Alexanderplatz, Gendarmenmarkt, Nikolaiviertel, sind vom Hotel aus bequem erreichbar.

2. Tag / 01.05.
Nach dem Frühstück erkunden wir zu Fuß die Sehenswürdigkeiten im Osten der Stadt: Über das malerische Nikolaiviertel erreichen wir den Berliner Dom. Vorbei an der Schinkelwache treffen wir auf die Staatsoper, die Humboldt-Universität und kommen schließlich zum Gendarmenmarkt. Unser Rundgang endet am Pariser Platz beim Brandenburger Tor. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wir empfehlen eine Schifffahrt auf der Spree. Am Abend besuchen wir zum ersten Mal im Zuge einer Musikreise die neu eröffnete Staatsoper Unter den Linden. Auf dem Programm steht Wolfgang Amadeus Mozarts ZAUBERFLÖTE. Die legendäre August-Everding-Inszenierung dieser Oper mit den rekonstruierten Bühnenbildern von Karl Friedrich Schinkel, die dieser 1816 für die damalige Hofoper entworfen hat, wird noch einmal gezeigt. Die Dekorationen, wie etwa der berühmte Sternenhimmel der Königin der Nacht, begeistern noch heute die Zuschauer. Dir.: Thomas Guggeis. Sarastro: René Pape; Tamino: Peter Sonn; Pamina: Evelyn Novak; Königin der Nacht: Sónia Grané; Papageno: Arttu Kataja; Papagena: Sarah Aristidou; Sprecher: Roman Trekel.

3. Tag / 02.05.
Den spielfreien Tag nützen wir für einen Ausflug ins nahe gelegene Potsdam.
Nach einer kurzen Rundfahrt besichtigen wir Schloss Sanssouci, die Lieblingsresidenz Friedrichs des Großen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen (inkludiert) widmen wir uns der Geschichte der Potsdamer Konferenz im nahen Hohenzollern-Schloss Cecilienhof. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Berlin.

4. Tag / 03.05.
Am Vormittag starten wir eine große Stadtrundfahrt, die uns neben den interessantesten Punkten im Westen der Stadt (Kurfürstendamm, K.-W.-Gedächtniskirche, Siegessäule, Schloss Charlottenburg, Olympiastadion, Regierungsviertel, usw.) über den Potsdamer Platz weiter in den Ostteil Berlins führen wird (Alexanderplatz, East-Side-Gallery etc.). Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Auch der zweite musikalische Abend führt uns in die Staatsoper. Gespielt wird Giacomo Puccinis TOSCA unter der Leitung von Domingo Hindoyan; Inszenierung: Alvis Hermanis. Die Hauptrollen singen: Sonya Yoncheva (Tosca), Teodor Ilincai (Cavaradossi), Andrzej Dobber (Scarpia).

5. Tag / 04.05.
Nach dem Frühstück kurze Fahrt zum Potsdamer Platz, wegen seiner spektakulären Architektur oft als "Sinfonie aus Stein, Stahl und Glas" bezeichnet. Das benachbarte Kulturforum mit der 1998 eröffneten Gemäldegalerie, in der die weltberühmte Sammlung aus fünf Jahrhunderten präsentiert wird, ist ein besonderer  Anziehungspunkt. Im Zuge einer Führung  werden uns Meisterwerke europäischer Malerei näher gebracht, u. a. von Botticelli, Dürer, Caravaggio, Rembrandt und Watteau. Anschließend bringt uns der schnellste Aufzug Europas zum Panoramapunkt Potsdamer Platz. Nach einem fantastischen Rundblick auf Berlin Besuch der Ausstellung "Berliner Blicke, Spiegel der Geschichte" und Mittagspause. Spazieren Sie im Anschluss durch die Arkaden des Potsdamer Platzes, eine der beliebtesten Einkaufsstraßen der Stadt. Das Orchesterkonzert in Berlins Konzerthaus ist der musikalische Schlusspunkt der Reise. Im geschichtsträchtigen ehemaligen Schauspielhaus spielt das Konzerthausorchester Berlin unter der Leitung von Bertrand de Billy. Auf dem Programm steht Ludwig van Beethovens Musik zum Trauerspiel EGMONT von Johann Wolfgang von Goethe, op. 84, VIER LETZTE LIEDER für Sopran und Orchester von Richard Strauss und DAPHNIS ET CLOÉ Suite Nr. 2, von Maurice Ravel; Sprecher: Tobias Moretti; Sopran: Elza van den Heever.

6. Tag / 05.05.
Rückreise nach Oberösterreich. Länger als geplant mussten die Opernfreunde warten: Nun können wir Ihnen gleich zwei Abende in der wiedereröffneten Staatsoper Unter den Linden anbieten. Prominente Besetzungsdetails: Als Sarastro hören wir René Pape, einen der weltbesten Bässe, und als Puccinis Tosca die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva, die in dieser Rolle bereits an der Met brillierte. Wir kombinieren die Opernabende mit einem Konzert im legendären, von Friedrich Schinkel erbauten Haus am Gendarmenmarkt, der  Uraufführungsstätte von Webers Freischütz. Bewusst wurde auch ein spielfreier Abend eingeplant.

Unterbringung

Sie nächtigen im ****Hotel Park Plaza Wallstreet Berlin Mitte.

Unsere Leistungen

  • Busfahrt inkl. Bordfrühstück bei der Anreise
  • Nächtigung/Frühstück im **** Hotel Park Plaza Wallstreet Berlin Mitte
  • Stadtbesichtigung und Stadtrundfahrt
  • Ausflug Potsdam inkl. Mittagessen 
  • Eintritte und Führungen Schloss Sanssouci und Cecilienhof
  • Eintritt und Führung Gemäldegalerie   
  • Aufffahrt und Ausstellung Panoramapunkt
  • Operneinführungen & Nachbesprechung
  • Fachreiseleitung: Edith Wallner

Opernkarten (2 Abende):
1. Kat. € 259,- / 2. Kat. € 209,-/ 3. Kat. € 162,-
Konzertkarten:
1. Kat. € 59,-  /  2. Kat. € 50,-  /  3. Kat. € 42,-

Zustiege

  • Aistersheim, Autobahnraststätte Landzeit
  • Linz, Hauptbahnhof REISEBUSTERMINAL /ABC Buffet
  • Linz Wegscheid, INTERSPAR O-Bus-Haltestelle, Salzburgerstr.
  • Suben, Raststation "Schiff" (Shell)
  • Wels, Busbhf. Dr.Schauerstr. Reisebushaltestelle

Informationen, Einreise- und Gesundheits­bestimmungen

Reisekalender

  • Frei Buchbar
  • Wenigbuchbar begrenztes Kontingent
  • Anfrage Auf Anfrage
  • Buchungsstop Nicht buchbar/Ausgebucht
  • Abgereist Abgereist/Vergangen
April 2019
Frei Di, 30.04. 6 Tage Opern & Konzert in Berlin  ab 899,- € Jetzt Buchen
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×