Festspiele Arena di Verona

„La Traviata“ & „Nabucco“ – zwei grandiose Opern

Im Laufe von über 100 Jahren hat sich die grandiose Arena von Verona als Fixpunkt im sommerlichen Festspielgeschehen etabliert. Auch heuer wird wieder ein Spitzenprogramm geboten. Genießen Sie Verdis „La Traviata“ und „Nabucco“ auf der monumentalen Bühne!
Reisecode: RITAV

Reise Höhepunkte

  • Romeo & Julia Geschichte
  • Hotel fußläufig zur Arena
  • Verschiedene Kartenkategorien zur Wahl 

Unterbringung

Das beliebte *** Hotel Italia befindet sich im Borgo Trento links der Etsch, fußläufig zur Altstadt. Es verfügt über gemütliche, komfortabel ausgestattete Zimmer, sowie über ein Restaurant mit Sommerterrasse.
Hinweis: Diese Reise wird derzeit nicht angeboten.

1. Tag: Anreise nach Verona - Oper
19.08.: Anreise über die Autobahn Salzburg - Innsbruck - Brenner - Bozen nach Verona. Zimmerbezug für zwei Nächte im Hotel Italia direkt im Zentrum Veronas, die Stadt der Liebenden. Der berühmte englische Schriftsteller William Shakespeare ließ seine berühmte Tragödie "Romeo und Julia", die er 1596 schrieb, in Verona spielen. Dort befindet sich im Hof des „Hauses der Julia“ auch der Balkon, auf dem sie sich in ihrem Liebesschmerz mit den berühmten Worten „Romeo, oh Romeo, warum bist du Romeo?“ nach ihrem Geliebten sehnte. Die tragische Geschichte der beiden Liebenden ist nicht frei erfunden, sondern basiert im weitesten Sinne auf einer wahren Begebenheit. Gelegenheit zum Abendessen. Aufgrund der optimalen Lage des Hotels kann man die Arena gemütlich zu Fuß in ca. 20 Minuten erreichen. Um 20.45 Uhr steht Verdis Oper „La Traviata“, ein Stück, das wegen der ebenfalls tragischen Liebesgeschichte perfekt in die Stadt von Romeo und Julia passt, auf dem Programm. Nach Ende der Vorstellung kehren Sie zu Fuß wieder iHotel zurück.

2. Tag: Verona Stadtrundgang - Oper
20.08.: Am Vormittag besuchen sie bei einem geführten Rundgang durch die Altstadt die Hauptsehenswürdigkeiten: Römerbrücke, Dom, Sant´ Anastasia, Piazza Erbe, Piazza dei Signori, Castello Scaligero usw. Natürlich ist bei dieser Führung auch ein Besuch beim „Casa di Giulietta“ (Haus der Julia) vorgesehen, wo sich der besagte Balkon befindet. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Der Opernliebhaber wird wohl eine Besichtigung des Opernmuseums im Palazzo Forti in Erwägung ziehen, wo in mehr als 30 Räumen die nunmehr über 100-jährige Geschichte der Opernaufführungen in der Arena dokumentiert wird. Am Abend steht in der Arena Giuseppe Verdis Oper „Nabucco“ auf dem Programm, die der Maestro genau vor 180 Jahren komponiert hatte. Das Thema der Oper ist ein biblischer Stoff, der das Streben des jüdischen Volkes nach Freiheit aus der babylonischen Gefangenschaft zum Inhalt hat. Aber auch die Selbstüberschätzung des Titelhelden Nabucco (der biblische Nebukadnezar II.), der sich selbst zu Gott machen will und dann dem Wahnsinn verfällt, schlussendlich aber durch Bekehrung geheilt wird, prägt die dramatische Handlung. Freuen Sie sich auf eine Gänsehauterlebnis, wenn auf der gigantischen Bühne der antiken Freiluftarena der Gefangenenchor ertönt.

3. Tag: Rückfahrt über Sterzing
21.08.: Abreise in Richtung Brennerpass. Mittagspause und Aufenthalt in der Alpinstadt Sterzing, der nördlichsten Stadt Italiens, die mit ihrem Charme verzaubert und gute Einkaufsmöglichkeiten bietet. Anschließend Rückreise über die Autobahn Innsbruck - Salzburg zu Ihrer Einstiegsstelle.

Karten Arena di Verona
Der Veranstalter Fondazione Arena di Verona hat seit der Festspielsaison 2018 die Kategorien in den Bereichen „Nummerierte Stufenplätze“ sowie „Nicht nummerierte Stufenplätze“ neu geordnet! Bitte beachten Sie den neuen Sitzplan! Personen unter 30 bzw. über 65 Jahren erhalten bei den Kategorien „numm. Rangplatz 2. Sektor“ und „nicht numm. Stufenplatz“ eine Ermäßigung.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im ****-Fernreisebus
  • 2x Nächtigung/Frühstück im *** Hotel Italia
  • Stadtrundgang in Verona 
  • Reiseleitung

Preise pro Vorstellung:
Nummerierter Rangplatz 1. Sektor ab € 115,-
Nummerierter Rangplatz 2. Sektor ab € 93,-
Nicht nummerierte Steinstufen ab € 34,-

Die von der sabtours Touristik GmbH veranstalteten Pauschalreisen sind stets nach den rechtlichen Vorschriften und Bedingungen erstellt, die am angegebenen Preisstand-Datum gültig waren. Die Preise inkludieren neben den einzelnen in der Auflistung der Reisebeschreibung angeführten Leistungsteilen, jene Steuern und Abgaben, die zu diesem Datum Gültigkeit besaßen. Etwaige danach erlassene reiserelevante Steuern, Sonderabgaben, preisrelevante Verordnungen und Gesetze bzw. deren Erhöhungen im In- und Ausland sind naturgemäß nicht enthalten, und können daher im Rahmen der reiserechtlichen Bestimmungen lt. geltendem PRG nachträglich aufgeschlagen werden.
Von sabtours veranstaltete Reisen, die aufgrund des Corona-Virus und der damit einher gehenden rechtlichen Bestimmungen nicht stattfinden können, werden spätestens drei Wochen vor dem Abreisedatum seitens sabtours abgesagt und die Kunden umgehend verständigt. Von den Gästen geleistete Anzahlungen werden dann im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, und die Regelungen der Reisebedingungen der sabtours Touristik GmbH berücksichtigend, rückerstattet. Wir empfehlen ausdrücklich, dies abzuwarten, da sonst Stornokosten anfallen können.
Für laufende Updates und Informationen zum Coronavirus besuchen Sie die Website des Sozialministeriums. <https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html> Aktuelle Meldungen zu offiziellen Reisewarnungen aller Länder finden Sie auf der Website des Außenministeriums <https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/>.

Preisstand: 17.03.2021

Hinweis: Diese Reise wird derzeit nicht angeboten.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×