Seit über 55 Jahren erfolgreich in der oberösterreichischen Touristik SABTOURS

Das Unternehmen heute

Firmengründung 1961: In diesem Jahr gründeten Franz Stöttinger und Hans Schierl zu gleichen Teilen ein Busunternehmen, um die freigewordene Welser Linienkonzession für die Strecke Krankenhaus – Kaiser Josef Platz zu erwerben.

Die Väter der heutigen Eigentümer haben aber sehr rasch die damalige große Reiselust der Oberösterreicher erkannt und unser Unternehmen in Richtung Bus- und Flugtouristik weiterentwickelt.

Die Entwicklung unseres Unternehmens kann man in 3 Abschnitte einteilen:

  • die Aufbauphase des Busbetriebes von 1961 bis ca. 1985
  • die Erweiterung der Geschäftstätigkeit zu einem erfolgreichen Touristik- Unternehmen von ca. 1973 bis 1989
  • die Expansion zum führenden inhabergeführten Bus- und Touristikunternehmen in Oberösterreich von 1997 bis heute

Seit dem Generationswechsel in der Geschäftsleitung haben sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen allgemein, aber besonders auch in der Touristik stark verändert. sabtours konnte sich in dieser Zeit erfolgreich zum größten privaten Touristikunternehmen in OÖ entwickeln.

Unsere Touristikgruppe ist heute in 3 Geschäftsbereichen tätig:

  • Busbetrieb mit 130 Bussen auf 4 Standorten: Wels, Linz, Rohrbach und Bad Hall
  • Reisebüro-Filialnetz mit 17 Reisebüros: Linz/Arkade, Linz/Urfahr, Linz/Interspar, Pasching/PlusCity, Bad Hall, Eferding, Freistadt, Grieskirchen, Kirchdorf, Pregarten, Rohrbach, Vöcklabruck, Wels und Lambach sowie in Wien, St. Pölten und Salzburg
  • Reiseveranstalter mit den Firmen Kneissl Touristik und sabtours Touristik

Als Erfolgsfaktoren unseres Unternehmens sehen wir

  • unsere Führungskultur, in der kompetente und engagierte Mitarbeiter verantwortungsvolle und interessante Aufgabengebiete übernehmen können
  • unser Streben, organisatorisch und betriebswirtschaftlich zeitgemäße Rahmenbedingungen zu schaffen
  • unsere Unabhängigkeit von Banken und großen Touristikkonzernen
  • Nachhaltigkeit durch Personalentwicklungsprogramme und durch einen umweltschonenden Umgang mit Ressourcen

Unsere Heimat Oberösterreich ist unser Kernmarkt, wir setzen hier auf regionale Kundennähe und qualitativ hochwertige Dienstleistungen.

Bewerben Sie sich als Mitarbeiter bei sabtours

Stolz auf Vergangenes1960–79: Unternehmensgründung, erster Reisebus und erste Reisebüros

  • 1961 wurde das Unternehmen gegründet, anfangs als Linienverkehrs-Unternehmen im Stadtgebiet von Wels
  • 1962 (also nur ein Jahr später) wurde der erste Reisebus in Betrieb genommen
  • 1968 Eröffnung erstes Reisebüro in Wels, Kaiser-Josef-Platz
  • 1973 Erste IATA-Konzession in Linz
  • 1974 Namensänderung von Stöttinger und Schierl OHG auf SAB-TOURS Reisebüro und Autobusbetrieb GesmbH
  • 1975 Errichtung der Betriebsanlage am heutigen Sitz der Firma in Wels, Marcusstraße 4
  • 1979 Start als Reiseveranstalter von Erlebnisreisen unter der Marke natur&reisen

1980-99: Übernahme der Firmen Wasserbauer Reisen und Kneissl Touristik, Generationswechsel und Umgestaltung der Organisation

  • 1984 Übernahme der Fa. Wasserbauer Busreisen in Rohrbach
  • 1989 Generationswechsel: die Söhne Mag. Wolfgang Stöttinger und Hannes Schierl übernehmen die Geschäftsleitung
  • 1992 Neue Organisation, Marketingkonzept und Leitbild
  • 1997 sabtours übernimmt 75 % Geschäftsanteile der Fa. Kneissl Touristik Studien- und Erlebnisreisen in Lambach

2000 – heute: Übernahme der Firmen Wickenhauser Reisen, Raml Reisen, Sparkassen Reisebüro und Hangler Reisen, Nachhaltigkeit und 50-jähriges Firmenjubiläum

  • 2000 Übernahme der Fa. Wickenhauser Busreisen in Linz: die Position im Großraum Linz wurde dadurch entscheidend gestärkt
  • 2001 Übernahme der Fa. Raml Reisen in Linz: Raml Reisen war ein Reiseveranstalter, Bus- und Reisebürounternehmen
  • 2002 Übernahme der Fa. Hipfinger, vormals Fa. Englmaier Reisen in Bad Hall
  • 2005 Übernahme Fuhrpark und Liegenschaften aus Konkurs der Fa. Rammerstorfer in Linz
  • 2008 Auszeichnung durch das Umweltministerium zum „klima:aktiv-Projektpartner“ aufgrund der Umstellung der Linie Wels auf Biodiesel aus Altspeiseöl
  • 2008 Übernahme des Busbetriebes der Fa. Windischbauer, Kremsmünster
  • 2010 Verleihung des Gütesiegels Nestor Gold von Bundesminister Rudolf Hundstorfer für nachhaltige Verankerung von altersgerechten Arbeitsbedingungen für Busfahrer
  • 2010 Verleihung des Gütesiegels 2010-2012 für betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) durch Bundesminister Alois Stöger
  • 2011 50-jähriges Firmenjubiläum
  • 2011/12 Eröffnung Stadtbüro Linz/Volksgarten als Reise-Kompetenzzentrum für Bus, Flug und Schiff für Individual- sowie Gruppenkunden
  • 2012 Übernahme der Fa. Sparkassen Reisebüro GmbH mit 6 weiteren Reisebüro-Filialen in OÖ
  • 2012 Übernahme der Fa. Hangler Reisen GmbH inkl. dem Busstandort Lohnsburg mit 6 modernen Reisebussen
  • 2013 Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels 2013-2015 durch Bundesminister Alois Stöger
  • 2014 Eröffnung sab-cruises Center in der Linzer Taubenmarkt-Arkade
  • 2016 Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels

Betriebliche Gesundheitsförderung

Im Februar 2016 wurde sabtours als einziges oö. Verkehrsunternehmen bereits zum dritten Mal für seine nachhaltige betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet.

Von der Jury im Zertifizierungsprozess besonders hervorgehoben wurden bei sabtours:

  • Die Gesundheitsförderung ist im Unternehmen sehr gut integriert und die Qualitätskriterien werden in hohem Ausmaß erfüllt.
  • Die Gesundheit der Mitarbeiter/innen als Querschnittsmaterie wird gelebt und ist im Unternehmensleitbild und anderen zentralen Dokumenten verankert.
  • Die umfangreiche Bedarfserhebung und Diagnosephase sowie die systematische Mitarbeiter/innen-Orientierung werden positiv hervorgehoben.
  • Besonders positiv erwähnt wurden die Zielformulierung und die Berücksichtigung der Bedürfnisse einzelner Zielgruppen im Unternehmen.
  • Verhaltens- und Verhältnismaßnahmen werden im besonderen Ausmaß umgesetzt.

Nestor Gold

Mit dem Gütesiegel NESTOR GOLD werden Unternehmen und Organisationen, die sich für Alters(n)sgerechtigkeit engagieren, ausgezeichnet.

Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit Erfahrung sind in der Wirtschaft unverzichtbar. Sie tragen zum österreichischen Wirtschaftswachstum und zur Produktivitätsentwicklung bei. Die Entwicklung der Bevölkerung zeigt auf, wie wichtig es ist, Männer und Frauen länger im Arbeitsprozess zu halten, in sie zu investieren und den Zusammenhalt zwischen jung & alt zu fördern.

Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz entwickelte gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, den Sozialpartnern und dem AMS erstmals in Österreich einen Zertifizierungs-Gütesiegel NESTORGOLD. Ziel der Initiative ist es, Unternehmen und Organisationen darin zu unterstützen, zeitgerecht für eine alternde Arbeitswelt vorbereitet zu sein. Damit wird Ihre Wettbewerbsfähigkeit gestärkt und der Erhalt der Arbeitsfähigkeit älterer Arbeitnehmerinnen gesteigert.

Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses, den Unternehmen und Organisationen für den Erwerb des Gütesiegels durchlaufen, entwickeln sie gemeinsam mit ExpertInnen für Altersmanagement maßgeschneiderte Maßnahmen für ein alter(n)sgerechtes Arbeitsumfeld, die die Potenziale der älteren MitarbeiterInnen bestmöglich nützen und die Generationenvielfalt in die Unternehmenskultur integrieren.

Klima:aktiv

Die klima:aktiv Programme haben alle ein gemeinsames Ziel: weniger CO2-Ausstoß und verstärkte Nutzung erneuerbarer Energieträger.

2008 und 2012 wurde sabtours vom Umweltministerium für die Aktivitäten und Kompetenzen im Klimaschutz als „klima:aktiv-Projektpartner“ ausgezeichnet. Ebenfalls auf das Thema Nachhaltigkeit zielt der Einsatz von Biodiesel aus Altspeiseöl im Welser Linienverkehr, der bereits seit einigen Jahren erfolgreich praktiziert wird.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×