Große Polen-Rundreise

Zwischen Oder und San, Karpaten und Ostsee

Im Laufe der äußerst wechselvollen Geschichte Polens haben zahlreiche Völker dort ihre Spuren hinterlassen. Viele großartige Kulturschätze gehören heute zum Weltkulturerbe. Im Rahmen unserer Rundreise laden wir Sie ein auf einen Streifzug durch prächtige Städte und einmalige Landschaften.

Reisecode: RPLPR

Reise Höhepunkte

  •  Thorn  
  •  Danzig  
  •  Krakau  
  •  Oberländischer Kanal  
  •  Salzbergwerk Wieliczka  
  •  Zamosc  

Unterbringung

Hotels im Juni 2021:
In Breslau sind Sie im **** Hotel Scandic Breslau, im Herzen der Stadt unterbracht. In Thorn im modernen **** Hotel Filmar. In Danzig haben wir für Sie das **** Hotel Mercure Old Town, nahe der hübschen Altstadt, ausgesucht. In Allenstein wohnen Sie in Business Class Zimmern im *** Hotel Warminski. In Warschau haben wir das schöne **** Hotel Holiday Inn City Center gebucht. In Zamosc wohnen Sie im sehr zentralen **** Hotel Zamojski. In Krakau haben wir das beliebte *** Hotel Easy Vienna House Chopin Krakau ausgesucht.



 



 

Hinweis: Diese Reise wird derzeit nicht angeboten.

1. Tag: Anreise nach Breslau  
09.07.: Anreise von Wels - Linz - Prag - Liberec nach Breslau. Führung durch die niederschlesische Stadt an der Oder, auch als "Polnisches Venedig"  bezeichnet. Sehenswert sind Dominsel und Altstadt. Abendessen und Nächtigung im Hotel Scandic.  

2. Tag: Posen - Thorn  
10.07.: Fahrt nach Posen an der Warthe. Führung auf dem "Königsweg" , Rundgang auf dem Marktplatz. Nach der Mittagspause Weiterreise nach Thorn an der Weichsel. Die Geburtsstadt des Astronomen Nikolaus Kopernikus zählt wegen ihrer großartigen gotischen Bauwerke zum Weltkulturerbe. Abendessen und Übernachtung im Hotel Filmar.

3. Tag: Marienburg - Danzig  
11.07.: Weiterreise auf der Autobahn Richtung Danzig. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die berühmte Marienburg, eine mittelalterliche Festung des Deutschen Ritterordens, welche ebenfalls zum Weltkulturerbe zählt. In kurzer Fahrt geht es nach Danzig. Besichtigung des prächtig restaurierten Zentrums der ehemaligen Hansestadt mit Krantor, Frauengasse, Langem Markt, Artushof und Neptunbrunnen. Abendessen in einem gemütlichen Altstadtlokal. Übernachtung im Hotel Mercure Old Town.  

4. Tag: Oberländischer Kanal
12.07.: Zeit zur freien Verfügung in Danzig. Anschließend Fahrt zum Oberländischen Kanal. Dieser verbindet die Städte Osterode mit Elbing und sollte den Transportweg verkürzen. Die Besonderheit des Kanals ist, dass er auf einer Strecke von 10 Kilometern ca. 100 Höhenmeter überwinden muss. Dies passiert mittels schiefen Ebenen. Bei einer Schifffahrt erleben Sie diese einzigartige Konstruktion. Weiterfahrt nach Allenstein und Zimmerbezug mit Abendessen im Hotel Warminski.  

5. Tag: Warschau  
13.07.: Nach dem Frühstück geht die Fahrt in die Hauptstadt Warschau, welche um die Mittagszeit erreicht wird. Zu den Hauptattraktionen zählen der Kulturpalast, ein Geschenk der Sowjetunion, sowie die aus Trümmern wieder erstandene Altstadt mit dem Königsschloss - mit tollen Cafés und netten Restaurants ein Treffpunkt von Einheimischen und Touristen. Abendessen und Nächtigung im Holiday Inn City Center.

 6. Tag: Lublin & Zamosc  
14.07.: In südöstlicher Richtung führt die Route nach Lublin. Die mittelalterlich geprägte Altstadt zählt zu den schönsten Polens: sehenswert sind das Krakauer Tor sowie das Schloss mit gotischer Kapelle. Nach der Mittagspause weiter nach Zamosc. Führung durch das zum Weltkulturerbe zählende, von einem italienischen Architekten geplante Juwel der polnischen Renaissance. Sehenswert sind die farbenfrohen Häuser am Marktplatz, das Rathaus und die Festungsbauten. Abendessen, Übernachtung im Hotel Zamojski.  

7. Tag: Sandomierz - Wieliczka - Krakau
15.07.: Nach Überquerung des Flusses San führt die Fahrt durch den Talkessel von Sandomierz in die "Polnische Toskana" . Das auf sieben Hügeln erbaute Weichselstädtchen zeichnet sich durch seine schöne, guterhaltene Altstadt aus. Im Weichseltal geht es weiter nach Krakau. Vor dem Zimmerbezug für zwei Nächte im Hotel Easy Vienna House Chopin steht die Besichtigung des grandiosen, zum Weltkulturerbe zählenden Salzbergwerkes auf dem Programm.

 8. Tag: Krakau
16.07.: Auch die Altstadt von Krakau gehört zum Weltkulturerbe der UNSECO. Am Vormittag steht eine eingehende Besichtigung derselben auf dem Programm: Marienkirche mit dem geschnitzten Hochaltar von Veit Stoß, Tuchhallen, Marktplatz, Jagiellonen-Universität, Barbakane usw. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sehenswert sind auch das ehemalige Jüdische Viertel Kazimierz, das Königsschloss oder die Kathedrale auf dem Wawel-Hügel. Abendessen in einem gemütlichen Restaurant der Altstadt.

9. Tag: Rückreise durch Tschechien  
17.07.: Rückreise über Bielsko-Biala - Brünn -  Richtung Wien und auf der Autobahn zu Ihrer Einstiegsstelle im Raum Linz bzw. Wels.  




  
 

Preis pro Person im Doppelzimmer für Juli 2021 bis 30.9.2020: € 1.299,-
Preis pro Person im Doppelzimmer für Juli 2021 ab 01.10.2020: € 1.349,-


Unsere Leistungen

  •  Fahrt im  ****-Fernreisebus
  •  8x Nächtigung/Frühstücksbuffet  
  •  5x Abendessen in Hotels  (Sept. 2020 6x Abendessen in Hotels)
  •  3x Abendessen in Stadtrestaurants   (Sept. 2020 2x Abendessen in Restaurants)
  •  Schifffahrt am Oberländischen Kanal  
  •  Stadtführungen in Breslau, Posen, Thorn, Danzig, Warschau, Lublin, Zamosc, Krakau 
  • Eintritt & Führung Marienburg, Wieliczka  
  • Reiseleitung 

 


"Die von der sabtours Touristik GmbH veranstalteten Pauschalreisen sind stets nach den rechtlichen Vorschriften und Bedingungen erstellt, die am angegebenen Preisstand-Datum gültig waren. Die Preise inkludieren neben den einzelnen in der Auflistung der Reisebeschreibung angeführten Leistungsteilen, jene Steuern und Abgaben, die zu diesem Datum Gültigkeit besaßen. Etwaige danach erlassene reiserelevante Steuern, Sonderabgaben, preisrelevante Verordnungen und Gesetze bzw. deren Erhöhungen im In- und Ausland sind naturgemäß nicht enthalten, und können daher im Rahmen der reiserechtlichen Bestimmungen lt. geltendem PRG nachträglich aufgeschlagen werden. Preisstand: 19.05.2020"

Reiseleitung

PROGRAMMTIPP

Eindrucksvolles Salzbergwerk Wieliczka  
Das Salzbergwerk in der Nähe von Krakau zählt zu den größten touristischen Attraktionen des Landes und steht seit 1978 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Im Laufe von mehr als 700 Jahren schufen die Bergleute in der Tiefe eine phantastische Kunstwelt. Künstliche Seen und bizarr geformte Höhlen, Kapellen und Kathedralen, sowie Heiligen- und Heldenstatuen sind im Rahmen der Führung zu bewundern. Zu den eindrucksvollsten Objekten gehört die Kapelle der Hl. Kinga mit dem großen Salzluster.  

Hinweis: Diese Reise wird derzeit nicht angeboten.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×