Internationaler Frauentag am 8. März

Eine literarische Begegnung mit starken Frauen in der Stadt Salzburg

Der 8. März wird weltweit als Internationaler Frauentag begangen. Er entstand in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen.
Frauen hinterließen in der Geschichte ebenso Spuren wie Männer, dennoch findet sich Frauengeschichte im kollektiven Gedächtnis seltener. Sie begeben sich auf Frauenspuren in der Stadt Salzburg und stoßen auf Frauen, die Geschichte mitgeschrieben und geprägt haben. Frauen, die oft großen Widerständen zum Trotz Großartiges geleistet haben. Die Vielfalt der Biografien wird Sie überraschen: spannend, humorvoll, außergewöhnlich, bemerkenswert… Dem „verlorenen Lebensglück von Dichterinnen und Dichtern“ spüren Sie nach, wenn die Autorin, bei einer Lesung am Nachmittag im Literaturhaus Salzburg, Dichter prägende Orte in den Blick nimmt.

Reisecode: ZKAT3

Abfahrt Linz Reisebusterminal um 07.00 über Wels und Sattledt nach Salzburg, eine Stadt voll Kultur, deren historisches Zentrum seit 1996 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht. Mit Osterfestspielen, Pfingstfestspielen und den Salzburger Festspielen im Sommer verwandelt sich Salzburg jedes Jahr in ein Mekka für Klassikliebhaber.
Beim Schloss Mirabell werden Sie von der Stadtführerin zu einem frauenspezifischen Literaturspaziergang erwartet. Sie treffen literarisch auf Salome Alt, für die das Schloss Mirabell gebaut wurde, auf Dr. Rosa Kerschbaumer-Putjata, welche die erste praktizierende Ärztin Österreichs war, auf Irma von Troll Borostyani, eine frühe Kämpferin für Frauenrechte und viele andere, die in unterschiedlichen Bereichen tätig waren. Gegen Mittag spazieren Sie entlang der Salzach, der Lebensader der Stadt, die sich seit Jahrhunderten ihren Weg durch die Altstadt bahnt, zu einem Restaurant, wo Sie das wohlverdiente Mittagessen genießen können, mediterranes Flair inklusive.
Am Nachmittag besuchen Sie das Literaturhaus Salzburg, das seit 1991 im 400 Jahre alten, denkmalgeschützten Eizenbergerhof am Rand der Salzburger Altstadt beheimatet ist. War es anfangs ein Geheimtipp, so hat sich das Literaturhaus seinen Platz in der Welt der Sprachen und Bücher, der Autorinnen und Autoren erobert. Bei einer Führung durch das Haus erfahren Sie viel über die Bedeutung dieses Hauses. Brita Steinwendtner, Ehrenmitglied des Vereins des Literaturhauses, Autorin, ehemalige ORF-Journalistin und langjährige Leiterin der Rauriser Literaturtage, wird im Anschluss aus ihrem neuen Buch „An den Gestaden des Wortes – Dichterlandschaften“ lesen und gerne Ihre Fragen beantworten.
Rückfahrt um ca. 17 Uhr. Voraussichtliche Ankunftszeit in Linz ca. 19.00 Uhr

Unsere Leistungen

  • Fahrt im **** Fernreisebus
  • Frauenspezifischer Literaturspaziergang durch Salzburg
  • Eintritt und Führung Literaturhaus Salzburg
  • Lesung Brita Steinwendtner
  • Literarische Begleitung Gertraud Weghuber

Mindesteilnehmerzahl 15 Pers., max. 25 Personen

Preisstand: 31.08.22

Reiseleitung

Gertraud Weghuber lebt in Molln, ist zertifizierte Erwachsenenbildnerin,  Literaturvermittlerin und durch ihre Freude am Reisen Spezialistin für "literarische Touren" im In- und Ausland.

Zustiege

  • Linz, REISEBUSTERMINAL /ehem. ABC Buffet
  • Linz Wegscheid, INTERSPAR O-Bus-Haltestelle, Salzburgerstr.
  • Regau, Autobahnabfahrt Pendlerparkplatz
  • Sattledt, Raststation Landzeit
  • Wels, Busbhf. Dr.Schauerstr. Reisebushaltestelle

Reisekalender

  • Frei Buchbar
  • Wenigbuchbar begrenztes Kontingent
  • Anfrage Auf Anfrage
  • Buchungsstop Nicht buchbar/Ausgebucht
  • Abgereist Abgereist/Vergangen
März 2023
Frei Mi, 08.03. 1 Tag
Internationaler Frauentag am 8. März Mi, 08.03. (1 Tag) ab 169,- € Jetzt Buchen
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×